Lieber Gott, danke für alles. Amen.

Lieber Gott,

jetzt bin ich stolze 35 Jahre auf dieser Welt und heute möchte ich mich einmal ganz besonders bei dir bedanken. Nicht das ich das noch nie getan hätte, nein, ich tue das soweit ich mich erinnern kann genau genommen jeden einzelnen Tag in den letzten 35 Jahren.  Darum ist das Gute Nacht Gebet unserer Kinder ein sehr kurzes, aber dafür eines das alles aussagt was wirklich wichtig ist: Lieber Gott danke für alles. Amen. Seit ich mich erinnern kann, gab es keine Nacht an dem ich vergessen habe es zu beten. Ein einfacher Satz der uns begleitet und uns doch soviel bedeutet.

Als erstes, lieber Gott möchte ich dir für meine Kindheit danken, die so bunt war wie ein Strauß duftender Wiesenblumen im Sommer oder Blätter im Herbst, die fröhlich und unbeschwert durch die Luft fliegen. Ich habe mich so geborgen gefühlt, wie eine glückliche Raupe eingewebt in ihrem schützenden Kokon. Naiv und doch instinktiv wissend, daß da draußen noch etwas Großes auf mich wartet. Ich danke dir, daß dieses Kind von damals immer noch bei mir ist, weil wir sind über die Jahre die allerbesten Freunde geworden und ich wage mir nicht auszumalen wie es sein könnte, wurde man uns zwei trennen. Ich danke dir für die vielen wundervollen Menschen, die du in mein Leben geschickt hast. Danke für jede dieser Begegnungen die mich so sehr berührt und inspiriert haben. Für die, mit denen ich in Liebe verbunden bin. Und darauf kommt es an: daß wir in Verbindung bleiben und die Liebe zwischen uns hin und her fließen kann. Mühelos, so wie die Luft die uns umgibt und die wir einatmen ohne es zu merken. Ich danke dir auch für die Menschen bei denen es mir nicht leicht gefallen ist, diese Verbindung aufrecht zu erhalten und sie zu lieben. An dieser Stelle danke ich dir genau dafür, daß ich nicht aufgegeben und es geschafft habe, daß ich über den Dingen im Grunde auch hier nur Liebe empfinden kann. Ich danke dir, für die Erfahrungen die ich machen durfte, die guten und die weniger guten, daß ich daraus lernen durfte und daran wachsen konnte. Das Leben kann nur rückwirkend verstanden werden, daß hat schon Steve Jobs gesagt und der muß es doch nun wirklich wissen. Doch so war es doch auch. Wie vieles konnte ich erst im Nachhinein begreifen? Jahre später und hinterher hat es alles immer irgendwie einen Sinn ergeben, so als hätte sich jemand das ganz genau ausgedacht. Aber das warst ja du. Ich danke dir dafür, daß es mir leicht fällt mein Herz zu öffnen und zu verzeihen. Auch wenn es manchmal weh tut, ich würde es nie anders wollen. Ich danke dir, daß ich mich ausdrücken darf, daß ich gesund bin und genug zum Essen und Trinken habe. Das ist nicht selbstverständlich und der Mehrheit der Weltbevölkerung versagt. Wir sind alle gleich und eins, darum laß uns diese Welt als die unsere ansehen. Wenn sie überhaupt jemanden gehört, dann uns. Danke dir, daß ich lachen, tanzen, das Gute sehen und ich sein kann, wann immer ich das möchte. Danke für die vielen wunderbaren Reisen, die schönen Orte an die du mich geführt hast und für das Gefühl, daß du immer genau hinter mir gestanden hast um mich zu beschützen. Es hat mich innerlich weit und demütig werden lassen. Ich danke dir für die vielen Zufälle und glücklichen Fügungen, die ich bis heute noch nicht ganz ergründet habe, geschweige denn das ich sie erklären könnte. Zum Schluß bedanke ich mich für meine Familie, weil sie meine Familie ist und für mich damit die allerbeste Familie die es überhaupt gibt. Mein größtes Geschenk. Für immer. Für meine Freunde, meinen Mann und meine Kinder. Für mein Leben und dafür, daß ich so unglaublich gerne auf dieser Welt bin. Wie sehr würde ich mich freuen, wenn ich noch ein bisschen hier bleiben darf, weil ich einfach so sehr an allen und diesem Leben hänge. Nun ich bin mir sicher, auch das hast du dir besser ausgedacht als ich es je könnte und der Zeitpunkt wenn ich zu dir zurück gehen werde, ist längst bestimmt.  Egal was auch passiert – ich weiß ja, daß wir uns alle wieder sehen- aber dieses Leben wie wir es jetzt haben, leben wir in genau dieser Form nur einmal. Darum ist es auch so wertvoll und so unantastbar. Weißt du noch diese stillen Begegnungen und heiligen Augenblicke in denen du mir gezeigt hast das es dich wirklich gibt? Meine ganz persönlichen Erlebnisse mit dir und die Wunder die du zur richtigen Zeit geschehen lassen hast und damit jeden Zweifel einfach so und mit Leichtigkeit weggefegt hast. Danke für das unerschütterliche Urvertrauen zu dir. Und lieber Gott, weil es noch so vieles gibt, wofür ich dir danken will, mach ich es kurz. Danke aus ganzem Herzen. Für alles. Amen.

Und DIR wünsche ich ein langes, glückliches und lustiges Leben auf dieser wunderbaren Erde! Geniesse dein Leben, es wird nie mehr so sein wie es jetzt ist…und vergiß nicht, nie war der Himmel blauer als jetzt. Aus ganzem Herzen M.


2 thoughts on “Lieber Gott, danke für alles. Amen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.